Der Tag

Der Tag Trump fürchtet "Dritten Weltkrieg" bei Nato-Bündnisfall

*Datenschutz

Warum soll sein Sohn in einen Militäreinsatz geschickt werden, um ein Land wie Montenegro zu verteidigen? Auf diese Frage eines Interviewers von Fox News antworte US-Präsident Donald Trump, er habe sich schon die gleiche Frage gestellt. Montenegro, das im Juni 2017 29. Mitglied der Nato wurde, sei ein winziges Land mit "sehr starken" und "sehr aggressiven" Menschen.

"Glückwünsche, Sie sind im Dritten Weltkrieg", sagte Trump zu dem hypothetischen Fall, dass die Nato-Partner auf der Seite des Balkanstaates in einen militärischen Konflikt intervenieren müssten. "Dies ist die Art, in der es organisiert ist", fügte der US-Präsident zu dem Nato-Bündnisfall (Artikel 5) hinzu. Damit nährte er erneut Zweifel an seiner Treue zu dem Militärbündnis.

Quelle: n-tv.de