Der Tag

Der Tag Zahl der Flüchtlinge in Europa steigt deutlich

Deutlich mehr Menschen als im Vorjahr haben 2019 Schutz in Europa gesucht. Rund 714.000 Asylanträge wurden in der Europäischen Union sowie in Norwegen, Island, Liechtenstein und in der Schweiz registriert, teilt die EU-Asylagentur Easo mit. Das sind 13 Prozent mehr als 2018 (rund 635.000 Anträge). Die Zahl der Anträge stieg im Vergleich zum Vorjahr das erste Mal seit 2015.

  • Die meisten Asylbewerber kamen aus Syrien (rund 72.000), Afghanistan (60.000) und Venezuela (45.000). Demnach beantragten mehr als doppelt so viele Menschen aus dem südamerikanischen Land Asyl in Europa als noch im Jahr zuvor (22.000).
  • Nach Easo-Angaben wurde etwa jedem dritten Antragsteller Asyl gewährt. Dabei war die Anerkennungsrate für Menschen aus Syrien (85 Prozent), dem Jemen (82 Prozent) und Eritrea (81 Prozent) am höchsten.
  • Den Anträgen von Asylbewerbern, die kein Visum benötigen, wurde deutlich seltener stattgegeben. Die Anerkennungsrate für Venezolaner lag bei 5 Prozent.

Quelle: ntv.de