Importe

Nach dem Absturz Tradingchance bei Wirecard?

Wenn sich die Wirecard-Aktie in den nächsten Wochen vom Kurssturz des vergangenen Freitags erholen kann, dann wird sich eine Investition in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.

108312070.jpg

(Foto: Sven Hoppe)

Am vergangenen Freitag (31.05.19) stürzte die Wirecard-Aktie wegen des Vorwurfs, als Zahlungsabwickler für betrügerische Internetseiten fungiert zu haben, zeitweise um mehr als 15 Prozent ein. Im weiteren Handelsverlauf konnte sich der Aktienkurs zwar wieder etwas erholen; dennoch beendete die Aktie den Handelstag mit eine kräftigen Minus von 9,42 Prozent. Nachdem das Unternehmen am Wochenende bekannt gab, auf ein sehr gutes erstes Halbjahr 2019 zuzusteuern und die Experten der DZ Bank und der Baader Bank ihre Kaufempfehlungen für die Aktie bekräftigten legt die Aktie im frühen Handel des 3.6.19 gegen den schwachen Trend des Gesamtmarktes um bis zu vier Prozent zu, rutschte danach aber wieder leicht ins Minus.

Wirecard
Wirecard 111,65

Für risikobereite Anleger mit der Markteinschätzung, dass die äußerst volatile Wirecard-Aktie in den nächsten Wochen nach dem Absturz der vergangenen Woche in den nächsten Tagen zumindest wieder auf 150 Euro zulegen wird, könnte nun ein geeigneter Zeitpunkt für eine Investition in Long-Hebelprodukte gekommen sein.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 135 Euro

Der im Geld liegende (Delta +0,59) BNP-Call-Optionsschein auf die Wirecard-Aktie mit Basispreis bei 135 Euro, Bewertungstag 20.9.19, BV 0,1, ISIN: DE000PZ6YY30, wurde beim Wirecard-Aktienkurs von 141,50 Euro mit 1,92 – 1,95 Euro gehandelt.

Wenn die Wirecard-Aktie in spätestens einem Monat auf 155 Euro ansteigt, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 2,66 Euro (+36 Prozent) erhöhen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 145 Euro

Der am Geld liegende liegende J.P.Morgan-Call-Optionsschein auf die Wirecard-Aktie mit Basispreis bei 145 Euro, Bewertungstag 20.9.19, BV 0,1, ISIN: DE000JP8ZLJ9, wurde beim Wirecard-Aktienkurs von 141,50 Euro mit 1,47 – 1,50 Euro quotiert.

Legt die Wirecard-Aktie in den nächsten vier Wochen auf 155 Euro zu, dann wird sich der handelbare Preis des Calls bei 2,09 Euro (+39 Prozent) befinden.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 131,25 Euro

Der UBS-Open End Turbo-Call auf die Wirecard-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 131,25 Euro, BV 0,1, ISIN: DE000UY43M01, wurde beim Aktienkurs von 141,50 Euro mit 1,14 – 1,15 Euro taxiert.

Kann die Wirecard-Aktie auf 155 Euro zulegen, ohne vorher die KO-Marke zu berühren oder zu unterschreiten, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 2,37 Euro (+106 Prozent) steigern.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wirecard-Aktien oder von Hebelprodukten auf Wirecard-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: n-tv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report