Audio

Ja. Nein. Vielleicht. Besser entscheiden mit Verena Utikal

*Datenschutz

Ihr steht vor einer wichtigen Entscheidung? Dann seid ihr hier richtig. In "Ja. Nein. Vielleicht." erklärt die Verhaltensökonomin Verena Utikal mit ihren Gästen, wie Entscheidungen funktionieren, warum wir uns damit oft schwertun und wie leicht wir uns manipulieren lassen. Tipps und Tricks für alle Lebenslagen gibt es ab 4. Juli immer donnerstags. In einem kurzen Interview hat uns Verena schon einmal verraten, was sie plant.

n-tv.de: Dein Podcast heißt "Besser entscheiden mit Verena Utikal". Verena, was befähigt dich, von dir zu behaupten: Mit mir könnt ihr euch besser entscheiden?

Bild_Verena_02.jpg

Verena Utikal lehrt Verhaltensökonomik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Verena: Ich bin Verhaltensökonomin und beschäftige mich an der Universität Nürnberg jeden Tag in Forschung und Lehre damit, wie Menschen bessere Entscheidungen treffen können. Gleichzeitig habe ich mich selbstständig gemacht und versuche auch Unternehmen und Einzelpersonen zu vermitteln, wie das funktioniert. Die bekommen in Workshops, Trainings und Beratungen Informationen und Anstöße, wie sie in Organisationen und im täglichen Leben bessere Entscheidungen treffen können.

Kannst du ein, zwei beispielhafte Entscheidungen nennen?

Klar, da gibt's einen Haufen. Jeder kennt seine täglichen Schwierigkeiten, wenn es darum geht: Kaufe ich diese Schuhe oder kaufe ich jene Schuhe? Ich hatte zum Beispiel erst gestern ein riesiges Entscheidungsproblem - nur weil ich mich theoretisch damit auskenne, heißt das nicht, dass ich davor gefeit bin. Wir hatten das Logo für diesen Podcast fertig. Am Ende gab es zwei Versionen, die sehr ähnlich aussahen. Nur das Kreuzchen, das wir jetzt bei "Ja" gesetzt haben, war bei der anderen bei "Vielleicht". Dann habe ich viele Experten und potenzielle Hörer zu Rate gezogen, um mir zu helfen, diese Entscheidung zu treffen. Das hat lange gedauert.

Aber natürlich geht es nicht nur um einzelne Entscheidungen, sondern auch um große in Unternehmen: Welche Mitarbeiter stelle ich ein? Wie sollen Prozesse organisiert werden? Wir wollen aber auch ins Detail gehen mit Tipps und Tricks für den privaten Alltag. Wie soll ich mich entscheiden? Warum mache ich es mir oft so schwer? Warum entscheide ich manchmal mit dem Kopf und manchmal mit dem Bauch? Was bin ich überhaupt für ein Typ Mensch?

Wir werden uns auch typische Wahrnehmungs- und Entscheidungsfehler anschauen. Das sind systematische Fehler, die machen einfach alle Menschen. Davon gibt es jede Menge und wenn man die kennt, kann man sie vermeiden.

Worum geht es denn in der ersten Folge? Kannst du einen kurzen Einblick geben?

Die erste Folge handelt von Bauch- und Kopf-Entscheidungen. Wir sagen ja oft im Alltag: Das habe ich mit dem Kopf entschieden. Oder: Das habe ich mit dem Bauch entschieden. Aber was heißt das eigentlich? Wie unterscheiden sich Situationen, in denen wir Kopf oder Bauch anwenden? Können wir das bewusst machen? Können wir sagen: Das entscheide ich jetzt mit dem Kopf? Oder: Das entscheide ich jetzt mit dem Bauch? Was ist überhaupt eine Bauchentscheidung? Machen wir das wirklich bewusst? Sind wir ganz unschuldig, wenn unser Bauch entscheidet? Oder ist der Kopf doch involviert?

Ja. Nein. Vielleicht.

Ihr findet "Ja. Nein. Vielleicht." in der n-tv App, bei Audio Now und auf allen anderen bekannten Podcast-Plattformen: Apple Podcasts, Deezer, Spotify und Soundcloud. Für alle anderen Podcast-Apps könnt ihr den RSS-Feed verwenden. Nehmt die Feed-URL und fügt "Ja. Nein. Vielleicht." zu euren Podcast-Abos hinzu.

 

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema