Bilderserie
Mittwoch, 31. Januar 2018

Mit 80 wieder Prinzessin: Beatrix - die beliebte Ex-Königin

Bild 1 von 61
Elegant wie eh und je präsentiert sich Beatrix, Prinzessin von Oranien-Nassau, Prinzessin zur Lippe-Biesterfeld, ehemalige Königin der Niederlande. (Foto: imago/PPE)

Elegant wie eh und je präsentiert sich Beatrix, Prinzessin von Oranien-Nassau, Prinzessin zur Lippe-Biesterfeld, ehemalige Königin der Niederlande.

Elegant wie eh und je präsentiert sich Beatrix, Prinzessin von Oranien-Nassau, Prinzessin zur Lippe-Biesterfeld, ehemalige Königin der Niederlande.

Seit sie nicht mehr Staatsoberhaupt des Landes der Polder, Grachten und Windmühlen ist, sind ihre öffentliche Auftritte seltener geworden.

Aber die Verleihung des Prinz-Claus-Awards an Entwicklungshelfer im November 2017 in Amsterdam ist für Beatrix ein wichtiger Grund, sich der Öffentlichkeit zu zeigen.

Auch die Eröffnung eines Kulturzentrums in der Stadt Tiel steht auf dem Programm. Bei den Niederländern ist Beatrix nach wie vor sehr beliebt.

Die Prinzessin, die am 31. Januar 2018 ihren 80. Geburtstag feiert, interessiert sich für die junge Generation. Kinder und Jugendliche beschäftigen sich im Tieler Zentrum mit Musik, Tanz, Malerei und Theater.

Manche Termine sind auch anstrengend. Bei der Visite der wiedereröffneten 300 Jahre alten Windmühle in Roelofarendsveen ist körperliches Geschick nötig. Beatrix meistert auch diesen Termin ohne Probleme.

Es ist geschafft.

33 Jahre lang, von 1980 bis 2013, war Beatrix niederländische Königin. Nach ihrer Abdankung und der Übergabe des Königsamtes an ihren ältesten Sohn Willem-Alexander lautet ihr offizieller Titel "Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Beatrix der Niederlande".

Die Bildkombination zeigt Königin Beatrix, die den Hermelinmantel trägt, bei ihrer Krönung am 30. April 1980, und Kronprinz Willem-Alexander. Eine Krone wird dem jetzigen König Willem-Alexander am 30. April 2013 nicht aufgesetzt.

Übernahme der Königswürde durch Beatrix (Mitte), ihrer Mutter Juliana am 6. September 1948 (l.) und Willem-Alexander. Der Mantel aus rotem Samt, besetzt mit goldenen Löwenapplikationen und weißem Hermelin, hat großen symbolischen Wert.

Heute stehen Willem-Alexander und seine Frau Maxima in der ersten Reihe der niederländischen Monarchie.

Ihre volksnahe Art kommt beim Volk gut an. Beatrix kann mit ihren Nachfolgern sehr zufrieden sein.

Zumal auch die Thronfolge bereits gesichert ist. Beatrix ist stolz auf ihre Enkelinnen Amalia (r.), Alexia (l.) und Ariane. Amalia wird einmal ihrem Vater auf den Thron folgen.

In den Niederlanden geben die Monarchen noch zu Lebzeiten ihr Amt ab. Beatrix tat dies ihrer Großmutter Wilhelmina und ihrer Mutter Juliana gleich.

Dass Beatrix einmal den niederländischen Thron besteigt, ist bereits bei ihrer Geburt am 31. Januar 1938 klar. Sie ist die älteste von vier Töchtern der damaligen Kronprinzessin Juliana und ihres aus Deutschland stammenden Mannes Prinz Bernhard zur Lippe-Biesterfeld.

Juliana mit der kleinen Beatrix auf dem Arm. Der Zweite Weltkrieg wirft seine Schatten voraus.

Dementsprechend kurz ist das Familienglück. Als Kleinkind wird Beatrix ihren Vater selten sehen.

Im Mai 1940 besetzen deutsche Truppen die Niederlande. Beatrix' Großmutter Wilhelmina koordiniert gemeinsam mit ihrem Schwiegersohn Bernhard von London aus den Widerstand in ihrem Land. Juliana geht mit ihren Kindern nach Kanada. Nach der Befreiung kehrt die Königsfamilie in die Niederlande zurück.

Prinz Bernhard war laut Historikern in den 1930er-Jahren Mitglied der NSDAP und der SA. Er stritt dies nach dem Krieg ab. Jahrzehnte später war Beatrix' Vater in den Lockheed-Skandal verwickelt.

Urlaub von Juliana, die seit 1948 Königin ist, und ihren Kindern in Dänemark (Bild von 1955). Kronprinzessin Beatrix (hinten Mitte) ist mittlerweile 17 Jahre alt.

Beatrix im Jahr 1966. Sie hat sich verliebt. Doch ihr Auserwählter kommt bei den Niederländern überhaupt nicht gut an.

Denn es handelt sich um den deutschen Diplomaten Claus von Amsberg. Die Verbrechen der deutschen Besatzer sind im westlichen Nachbarland nicht vergessen. Erst nach einer hitzigen Debatte stimmt das Parlament der Hochzeit zu.

Das Könighaus selbst macht Werbung für die Beziehung. So gibt es 1965 einen gemeinsamen Auftritt des Paares mit Königin Juliana und Prinz Bernhard bei Radio Hilversum.

Zudem gibt es schöne Bilder mit den Verliebten. Vor ihrer Hochzeit lassen sich Beatrix und Claus in Italien ablichten.

Die Vermählung findet am 11. März 1966 in der Amsterdamer Westkerk statt. Massive Sicherheitsvorkehrungen wurden getroffen. Während der Trauungszeremonie sind Protestrufe zu hören.

Sogar eine Rauchbombe wird geworfen.

Es kommt in der niederländischen Hauptstadt auch zu einigen Festnahmen.

Dennoch genießt die junge Prinzessin ihr Glück. Sie weiß, dass sie den richtigen Mann für sich gefunden hat.

Und Claus erweist sich als Glücksfall für das Haus Oranien-Nassau. Durch sein diplomatisches Geschick und seine angenehme zurückhaltende Art gewinnt er die Herzen der Niederländer.

Das Paar bekommt drei Söhne: Willem-Alexander (2.v.l.), Johan-Friso (vorn) und Constantijn.

Die neue Königin spricht in der Amsterdamer Nieuwe Kerk die Eidesformel. An ihrer Seite Ehemann Prinz Claus.

Kurz nach Beatrix' Krönung am 30. April 1980: Die Königsfamilie präsentiert sich dem Volk.

Innig vereint: der erste Tanz als Königspaar.

Aufnahme von 1985: Beatrix ist bereits seit fünf Jahren Staatsoberhaupt. Der älteste Sohn Willem-Alexander sitzt als Thronfolger zwischen seinen Eltern.

Die neue und die ehemalige Königin: Beatrix mit ihrer Mutter Juliana am 1. Mai 1980.

Bei Beatrix' Thronbesteigung gibt es in den Niederlanden eine Debatte über die Monarchie. Die hohen Kosten für das Königshaus sind ein Thema. Die neue Regentin darf keine großen Fehler machen.

Das sollte ihr auch gelingen. Beatrix tappt in keine Fettnäpfe. Mit Beatrix sind keine Skandale verbunden. Sie ist auch im Ausland ein gern gesehener Gast.

So besucht sie 1982 US-Präsident Ronald Reagan in Washington.

1991 sind Beatrix und Claus Gast von Bundespräsident Richard von Weizsäcker in Berlin. In Schloss Bellevue gab es "lecker Mittagessen".

Zuvor begehrt dieser als Beatrix verkleidete Gast Einlass - erfolglos. Hape Kerkeling muss wieder die Heimreise antreten. Der Entertainer hat aber seine Schlagzeilen in der Presse.

Beatrix ist auch eine geachtete Gesprächspartnerin für die niederländischen Regierungschefs. Fünf sind es während ihrer Zeit auf dem Thron. Einer von ihnen ist der Christdemokrat Jan Peter Balkenende.

Beatrix erleidet während ihrer Regentschaft auch herbe Schicksalsschläge.

2002 stirbt ihr Ehemann Prinz Claus nach langer schwerer Krankheit. Die Trauerfeier findet in der Nieuwe Kerk in Delft statt. Neben Beatrix steht ihr zweiter Sohn Johan-Friso.

Claus, der zwölf Jahre älter als Beatrix war, starb an den Folgen seiner Parkinson-Krankheit und einer Lungenentzündung. Er litt zudem an Depressionen. Das Paar sprach einmal im Fernsehen offen darüber.

Zwei Jahre später herrscht wieder Trauer im Oranje-Haus. Am 20. März 2004 stirbt Beatrix' Mutter Juliana im Alter von 94 Jahren.

Die Königin stützt gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Irene ihren Vater Bernhard.

Aber auch Bernhard, der in dieser Zeit nur noch selten in der Öffentlichkeit gesehen wird, ist krank.

Er sollte seine Frau nur wenige Monate überleben. Prinz Bernhard stirbt am 1. Dezember 2004 im Medizinischen Zentrum der Universität Utrecht.

Besonders hart trifft Beatrix das Unglück ihres Zweitältesten Johan-Friso. Während eines Skiurlaubs im österreichischen Lech am Arlberg verunglückt er am 17. Februar 2012 bei einem Lawinenunfall im Bereich Liezen-Zugertobel.

Johan-Friso (hier mit seiner Frau Mabel, mit der er zwei Töchter hat) ist 23 Minuten lang verschüttet. In der Innsbrucker Universitätsklinik werden bei einer MRT-Untersuchung schwere neurologische Schäden im Gehirn des Prinzen festgestellt.

Am 1. März 2012 wird Johan-Friso in das Londoner Wellington Hospital gebracht.

Dort besucht ihn Beatrix gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter Mabel. Johan-Friso wird dann im Sommer 2012 in das Schloss Huis ten Bosch in Den Haag verlegt. Dort stirbt er nach 18 Monaten im Koma am 12. August 2013.

Beatrix ist zu dem Zeitpunkt des Todes nicht mehr Königin. Es wird kolportiert, dass Johan-Frisos Schicksal ihre Abdankungspläne forciert haben.

Am 16. August 2103 wird Johan-Friso beerdigt.

Weil Johan-Friso seit seiner Heirat mit Mabel kein Mitglied des Königshauses mehr war, wird er ohne Staatsbegräbnis im Rahmen einer privaten Zeremonie auf dem Friedhof an der Stulpkerk in Lage Vuursche, welcher an das Schloss Drakensteyn angrenzt, beigesetzt.

Aber in Beatrix' Leben gibt es auch schöne Momente.

Am 2. Februar 2002 heiratet Thronfolger Willem-Alexander die Argentinierin Maxima Zorreguieta. Diese Verbindung ist im Vorfeld höchst umstritten, weil Maximas Vater Jorge Horacio Zorreguieta Stefanini in der Zeit der Militärdiktatur argentinischer Landwirtschaftsminister war.

Aufgrund einer Intervention des damaligen Ministerpräsidenten Wim Kok stimmt das Parlament der Ehe jedoch zu. Die Diskussion um diesen Hintergrund führt dazu, dass Maximas Eltern der Hochzeit fernbleiben müssen.

Die Debatte um die Ehe verebbt auch schnell. Das Paar wird von den Niederländern geliebt. Maxima ist auch ein wichtiger Grund dafür, dass der Übergang von Königin Beatrix zu König Willem-Alexander reibungslos verläuft.

Beatrix hat ihre Schwiegertochter in ihr Herz geschlossen. Sie weiß, dass die nachfolgende Generation die Niederlande gut repräsentieren und vertreten wird.

Mittlerweile fast fünf Jahre sind nach ihrer Abdankung vergangen. Beatrix genießt den goldenen Herbst ihres Lebens. Als Ratgeberin ist sie immer noch gefragt. (wne)

weitere Bilderserien