Bilderserie
Sonntag, 11. Februar 2018

Erst obdachlos, nun Luxusleben: Diese Stars lebten schon mal auf der Straße

Bild 1 von 24
Sie gehören längst zu den Schönen und Reichen der Welt … (Foto: imago/ZUMA Press)

Sie gehören längst zu den Schönen und Reichen der Welt …

Sie gehören längst zu den Schönen und Reichen der Welt …

… und genießen nun das goldene Leben auf dem roten Teppich, …

… inmitten des Blitzlichtgewitters von unzähligen Kameras.

Doch für einige Promis gab es schon deutlich dunklere Zeiten - unter Brücken und auf Straßen.

Wie zum Beispiel für Kelly Clarkson. Als ihre Wohnung ausbrannte, stand die Sängerin vor dem Nichts. Sie lebte eine Zeit lang in ihrem Auto.

Doch spätestens, als sie 2002 die US-Castingshow "American Idol" gewann, ging es für Clarkson steil bergauf. Inzwischen hat die 35-Jährige unter anderem drei Grammys.

Auch Schauspieler Jim Carrey hat eine Menge Trophäen eingeheimst. Aber der heute 55-Jährige …

… hat als jugendlicher Schulabbrecher zeitweise in einem Wagen gelebt - wenn auch in einem VW-Bus.

In einem Pick-up hingegen hat der heute 86-jährige William Shatner campiert - und zwar nach seiner Karriere …

… als Star in der Science-Fiction-Serie "Star Trek". Nach seiner ersten Scheidung hatte sich Shatner die Unterkunft mit seinem Hund geteilt.

Einige Promis hatten noch nicht einmal ein Auto zum Übernachten. So wie Djimon Hounsou. Der heute 53-jährige Star …

… aus "Blood Diamond" hat einige Jahre lang auf den Straßen von Paris gelebt, ehe ihm ein Modeljob den Einstieg ins Schauspielgeschäft ermöglichte.

Die junge Halle Berry kam gar eine Zeit lang in einem Obdachlosenheim in New York unter. Dorthin zog die heute 51-Jährige, …

… weil ihr das Geld ausging und ihre Mutter sie nicht unterstützen wollte. Inzwischen ist das einstige "Bond"-Girl Oscarpreisträgerin.

Auch Shania Twain lebte im Alter von 14 Jahren in einem Obdachlosenheim, nachdem sich ihre Eltern scheiden ließen.

Der jugendliche Kurt Cobain suchte binnen vier Jahren bei zehn verschiedenen Familien Unterschlupf - und unter Brücken. Wie der verstorbene Nirvana-Sänger und -Gitarrist …

… blieb auch Sänger Ed Sheeran lange Zeit ohne festes Zuhause. "Ich hatte 2008 und auch 2009 und 2010 keinen Ort zum Leben. Aber ich habe das irgendwie hingekriegt", schreibt er in seinem Buch "A Visual Journey". Darin …

… verrät Sheeran auch einen seiner damaligen Aufenthaltsorte: "Es gab eine Brücke in der Nähe des Buckingham Palace, die einen Heizschacht hatte und dort verbrachte ich einige Nächte." Inzwischen ist der 26-Jährige im Buckingham Palace gewesen - dort hat ihm Prince Charles Ende 2017 den britischen Verdienstorden verliehen.

Eine längere Obdachlosigkeit drohte auch den jungen Sylvester Stallone zur ereilen. Einige Tage hausierte der Schauspieler in einem Busbahnhof, bis dieses besondere Angebot kam: …

… Aus reiner Verzweiflung übernahm der inzwischen 71-Jährige damals die Hauptrolle im Softporno "The Party at Kitty and Stud's" und kletterte fortan mit attraktiveren Rollen die Karriereleiter empor.

Die ehemalige "Playboy"-Dame und "Baywatch"-Nixe Carmen Electra kennt auch das Leben auf der Straße.

Nach der Trennung von ihrem Freund lebte sie eine Zeit lang ohne ein Dach über dem Kopf. Dafür aber mit einem Paar High Heels von Versace.

Mutmaßlich ohne wackelige Treter musste auch Chris Zylka einige Zeit ohne Dach über dem Kopf leben. In einem Interview mit dem US-Magazin "Out" enthüllte er, dass er lange Zeit auf der Straße gelebt habe. Erst …

… als ihn sein heutiger Manager Jon Simmons beim Kellnern entdeckt und bei sich aufgenommen habe, geriet sein Leben in die richtige Bahn. Diese hat im Fall des 32-Jährigen bekanntlich in die Arme von Paris Hilton geführt.

weitere Bilderserien