Bilderserie
Freitag, 04. Dezember 2015

Protest gegen häusliche Gewalt: Promis als Prügel-Opfer

Bild 1 von 21
Der italienische Künstler Alexsandro Palombo will wachrütteln - gegen häusliche Gewalt an Frauen. Dazu startete er auf seiner Facebook-Seite ... (Foto: Facebook / Alexsandro Palombo)

Der italienische Künstler Alexsandro Palombo will wachrütteln - gegen häusliche Gewalt an Frauen. Dazu startete er auf seiner Facebook-Seite ...

Der italienische Künstler Alexsandro Palombo will wachrütteln - gegen häusliche Gewalt an Frauen. Dazu startete er auf seiner Facebook-Seite ...

... nun eine umstrittene Kampagne. Er nahm Fotos von Prominenten wie Miley Cyrus, ...

... Madonna, ...

... oder Angelina Jolie und retuschierte sie mit digitaler Bildbearbeitungs-Software so, als wären die weltweit bekannten Frauen ...

... gerade Opfer einer Prügel-Attacke geworden (im Bild: Schauspielerin Gwyneth Paltrow). Zu den stets gleich gestalteten Collagen ...

... schrieb Palombo: "Das Leben kann ein Märchen sein - wenn man das Schweigen bricht." Und: "Keine Frau ist vor häuslicher Gewalt gefeit." (Im Bild: Schauspielerin Emma Watson.) Zudem ...

... versah er die bearbeiteten Bilder mit dem Hashtag "Stopviolenceagainstwomen", in etwa "Schluss mit der Gewalt gegen Frauen". (Im Bild: Schauspielerin Kristen Stewart.) Nicht alle ...

... der Frauen, deren Porträts Palombo verfremdet hat, finden ihr unfreiwilliges Mitwirken in der Kampagne jedoch gut. Protest regt sich etwa im Kardashian-Clan. Nein, nicht Kendall Jenner (im Bild) meldete sich zu Wort, ...

... sondern ihre Halbschwester Kim Kardashian (im Bild). Dem US-Portal "TMZ" zufolge beklagt sie, nicht um Erlaubnis gefragt worden zu sein. Zwar unterstütze sie das Anliegen des Künstlers, dennoch habe sie ihre Anwälte eingeschaltet. Eine Sprecherin Palombos verteidigte die Kampagne indes als "moderne Kunst". Dafür müsse keine Zustimmung eingeholt werden. Die Promi-Collagen ...

... sind dabei nicht das einzige Mittel, mit dem der Italiener gegen Gewalt an Frauen vorgeht. Auf seiner Facebook-Seite lassen sich zum Beispiel auch zahlreiche Bilder von Frauen mit einem Slip in der Hand finden. Darauf stehen etwa Sätze wie "Wir sind viel mehr als das" ...

... oder "Gewalt ist etwas für Schwächlinge". Auch ...

... Comic-Figuren stellt der Künstler in den Dienst seiner Sache. Schneewittchen wirft dem Prinzen ebenso vor, ein Feigling zu sein, ...

... wie zum Beispiel Wilma ihrem Fred Feuerstein ...

... oder Olivia ihrem Popeye. Noch drastischer wird es, ...

... wenn er den mit Missbrauchsvorwürfen konfrontierten Komiker Bill Cosby ...

... zum Täter an Marge Simpson macht.

"Bill Cosby hat mich vergewaltigt", steht auf dem Schild, das die Comic-Berühmtheit in den Händen hält. Der Kampf gegen häusliche Gewalt ist dabei nicht das einzige Thema, mit dem sich Palombo ...

... auf seine Art und Weise auseinandersetzt. Nach den Anschlägen in Paris ließ er etwa Asterix und Obelix ...

... in Zeichnungen auf IS-Kämpfer losgehen. Ob ...

... einem die provokante Art des Italieners zusagt oder eher nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Klar ist, ...

... für Aufmerksamkeit hat er mit seinen Bildern gesorgt. (vpr)

weitere Bilderserien