Hochgiftiges Weltkriegserbe Forscher entdecken "Sprengstoff-Fische" in Nord- und Ostsee

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges entsorgen die Alliierten rund zwei Millionen Tonnen deutscher Kampfstoffe in Nord- und Ostsee. Seit Jahrzehnten rotten sie dort vor sich hin und vergiften die Meere und deren Bewohner - und somit auch den Menschen.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen