Spahn zur aktuellen Corona-Lage "Nicht länger im absoluten Lockdown erstarren"

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn begründet auf der Pressekonferenz mit RKI-Chef Wieler, warum Öffnungsschritte notwendig sind und betont, welche Fortschritte bereits gemacht wurden. Gleichzeitig warnt er jedoch, etwa Schnelltests als Allheilmittel anzusehen.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen