Claus fordert Enttabuisierung "Sexueller Missbrauch kann in eigener Familie passieren"

Die Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Kerstin Claus, setzt sich für einen offeneren Umgang beim sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen ein. Im Interview mit ntv schildert sie, wie sie eine Enttabuisierung und entsprechende Strafverfolgung voranbringen möchte.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen