Panorama

Bluttat in San Bernardino Täterin soll IS Gefolgschaft geschworen haben

Zwölf Rohrbomben und Munition für 5000 Schuss in der Garage: Die beiden Attentäter von San Bernardino in Kalifornien haben offenbar weitere Anschläge geplant. Zudem verdichten sich die Hinweise auf einen Terrorakt. In einem Facebook-Post richtet sich eine der Beteiligten an den sogenannten Islamischen Staat. Das Paar hat am Donnerstag 14 Menschen in einer Sozialeinrichtung erschossen.
Videos meistgesehen
Alle Videos