Panorama

Bluttat in Lünen "Vor den Zäunen der Schule wird viel spekuliert"

Der Tod eines 14-Jährigen beschäftigt eine Schule im nordrhein-westfälischen Lünen. Ein 15-jähriger Mitschüler soll den Jungen mit einem Messer erstochen haben. Vor den Toren herrscht Ungewissheit und Trauer. Spekulationen über den Tathergang machen die Runde, während die Polizei das Gebäude räumt.
Videos meistgesehen
Alle Videos