Aus Bochum nicht abzuschieben Angeblicher Bin-Laden-Leibwächter bezieht Sozialhilfe

Es ist ein absurder Fall, mit dem die Behörden in Bochum konfrontiert sind: Seit zwölf Jahren versuchen sie einen angeblichen früheren Leibwächter Osama Bin Ladens abzuschieben. Dieser soll in Afghanistan zum Terrorkämpfer ausgebildet worden sein, in seiner Heimat Tunesien ist er jedoch bedroht. Er muss daher in Deutschland bleiben - und bezieht Leistungen vom Sozialstaat.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen