Politik

Brutaler als bisher bekannt Bericht über CIA-Folterverhöre veröffentlicht

Die USA bereiten sich auf mögliche Unruhen im Ausland vor. Der Grund: Die Verhöre von Terrorverdächtigen nach den Anschlägen vom 11. September 2001 durch den US-Geheimdienst CIA waren brutaler als bekannt und brachten nur wenig geheimdienstlichen Nutzen. Das geht aus einem Untersuchungsbericht des US-Senats hervor, der nach langem Ringen zwischen Parlament und Geheimdiensten veröffentlicht wurde.
Videos meistgesehen
Alle Videos