Melnyk kritisiert "Ohrfeige" Berliner Senat verteidigt Flaggenverbot an Gedenkorten

Am 8. und 9. Mai werden russische und ukrainische Flaggen an bestimmten Gedenkorten in Berlin verboten. Man wolle so Auseinandersetzungen zwischen Russen und Ukrainern vorbeugen. Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk kritisiert den Schritt als "skandalös".
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen