Politik

400.000 Menschen eingekesselt Bombenangriffe auf Ost-Ghuta werden heftiger

In Ost-Ghuta sollen seit Mitte Februar über 600 Menschen getötet worden sein. 400.000 Einwohner sind eingekesselt - gezeichnet von Hoffnungslosigkeit, Not und Hunger. Denn die ausgehandelte Waffenruhe wird nicht eingehalten. Es fallen weiter Bomben. Syriens Machthaber Baschar al-Assad verfolgt eine seltsame Doppelstrategie. Und die Welt schaut ohnmächtig zu.
Videos meistgesehen
Alle Videos