Politik

Nach Anschlag auf Reker De Maizière warnt vor Pegida

Die parteilose Henriette Reker wird zur Oberbürgermeisterin von Köln gewählt worden. Sie holt fast 53 Prozent der Stimmen - während sie nach einer fremdenfeindlich motivierten Messerattacke in einer Klinik im künstlichen Koma liegt. Mehrere Politiker erheben nun massive Vorwürfe gegen die islamkritische Pegida, die den Boden für ausländerfeindliche Angriffe zu bereite. Darunter auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Für ihn ist der Anschlag ein weiterer Beleg für die zunehmende Radikalisierung der Flüchtlingsdebatte.
Videos meistgesehen
Alle Videos