Flüchtlingsstrom auf Balkanroute EU braucht dringend gemeinsame Strategie

Nur noch ein paar Tage, dann ist die sogenannte Balkan-Route nicht mehr das, was sie bisher für die Flüchtlinge war. Der Weg über Ungarn nach Westeuropa ist dann dicht. Ende des Monats steht der umstrittene Zaun an der Grenze zu Serbien. Deshalb kommen die Flüchtlinge gerade jetzt in Scharen aus Griechenland über die mazedonische Grenze. Im Grenzort Gevgelija hat sich die Lage seit Wochenbeginn glücklicherweise etwas entspannt.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen