Politik

Hilfsorganisationen geht Geld aus Erbil warnt Europa vor weiterer Flüchtlingswelle

Das kurdische Erbil behauptet sich im Nordirak gegen den IS, auch dank deutscher Waffen. Die Stadt beherbergt in ihrem Gebiet 300.000 Flüchtlinge, deren Lage immer prekärer wird. Es wird kälter in der Region und den Hilfsorganisationen geht langsam das Geld aus, um sich um die Menschen zu kümmern. Daher ruft Erbil nach Hilfe aus Europa. Ansonsten würden sich auch von dort aus Tausende auf den Weg in Richtung Westen machen.
Videos meistgesehen
Alle Videos