Politik

Bericht zum Stand der deutschen Einheit Fremdenfeindlichkeit gefährdet "gesellschaftlichen Frieden im Osten"

Die zunehmende Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland alarmiert die Bundesregierung. In ihrem aktuellen Jahresbericht zum Stand der deutschen Einheit spricht die Regierung von "besorgniserregenden Entwicklungen". Die Ostbeauftragte Iris Gleicke (SPD) fordert "entschlossenes Handeln" auf allen Ebenen.
Videos meistgesehen
Alle Videos