Kubicki zum Umgang mit der "Lifeline": "Jeder Mensch, der jetzt stirbt, geht auf das Konto von Seehofer"

27.06.18 14:53 Uhr – 00:42 min

Seit Tagen wartet die "Lifeline" mit etwa 230 aus Seenot geretten Flüchtlingen auf Erlaubnis einen Hafen anzulaufen. FDP-Vize Kubicki erhebt schwere Vorwürfe gegen den Innenminister: Sollten Menschen auf dem Schiff ums Leben kommen, geschiehe dies auf Verantwortung Seehofers.

Videos meistgesehen
Weitere Videos