Politik

Merkel besucht Flutgebiet Kanzlerin meidet politisch brisante Themen

Nach ihrer Tour durch Mecklenburg-Vorpommern besucht die Kanzlerin das Hochwassergebiet um Fischbeck und sichert den Bewohnern die Hilfe der Bundesregierung zu. Politisch Brisantes, wie etwa das "Euro Hawk"-Debakel und die Beteiligung der Regierung an der NSA-Affäre, wird bei ihrer Reise ausgeklammert. Die Opposition dagegen schweigt nicht, sondern fordert Konsequenzen für Ronald Pofalla.
Videos meistgesehen
Alle Videos