Politik

Attentat auf Ex-Spion Skripal Labor kann Herkunft des Nervengifts nicht eindeutig klären

Großbritannien wirft Russland vor, an dem Giftanschlag auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal beteiligt gewesen zu sein. Russland weist dies zurück. Jetzt meldet sich das Speziallabor des britisches Verteidigungsministeriums zu Wort: Es gibt keine Beweise dafür, dass das verwendete Nervengift aus Russland stammt.
Videos meistgesehen
Alle Videos