Politik

Nein zu Einheitsregierung Maliki verschärft Krise im Irak erneut

Die Krise im Irak verschärft sich erneut: Der irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki erteilt der international geforderten Bildung einer Regierung aus Schiiten, Sunniten und Kurden eine Absage. Die Kämpfe gehen indessen weiter - sowohl die Extremisten als auch Regierungstruppen melden Erfolge.
Videos meistgesehen
Alle Videos