Gefangenenaustausch geplant Hunderte Kämpfer aus Asow-Stahlwerk ergeben sich

Die Ukraine braucht ihre Helden lebend, sagt Präsident Selenskyj. Für 264 Verteidiger aus dem Asow-Stahlwerk in Mariupol bedeutet das einen Umweg über die russische Gefangenschaft. Sie ergeben sich den Angreifern und sollen später über einen Gefangenenaustausch freikommen.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen