Brost.JPG

Rechtsextremismus-Experte Brost "Narrativ des Staatsversagens darf nicht bedient werden"

Die Proteste von Rechten in Chemnitz sind der jüngste Beleg, dass Fremdenfeindlichkeit in Deutschland weiter auf fruchtbaren Boden fällt. Simon Brost von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin spricht im Interview über Rechte Gewalt in Deutschland und deren Ursachen.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen