Politik

Ausschreitungen in Hongkong Polizei geht mit Tränengas gegen Demonstranten vor

Die Lage im Hongkonger Geschäftsviertel Mong Kok ist weiter angespannt: Bei Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Gegnern des Protests für Demokratie und freie Wahlen werden 165 Menschen verletzt. China fürchtet ein Übergreifen der Protestwelle auf andere Teile des Landes. Bis zum Montag müssen die Blockaden weichen, so das Ultimatum der Regierung.
Videos meistgesehen
Alle Videos