Journalistin protestiert weiter "Putin ist ein Mörder, seine Soldaten sind Faschisten"

Im März sorgt die Journalistin Marina Owsjannikowa mit einem Protest im russischen Fernsehen weltweit für Aufsehen. Nun wird sie bereits zum zweiten Mal zu einer Geldstrafe verurteilt - entgeht aber erneut dem Gefängnis. Auch wenn sie sich sogar mit ihrem eigenen Mann anlegt: Ihr Protest geht weiter.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen