Politik

BND-Chef vor Ausschuss Schindler verteidigt Zusammenarbeit mit NSA

Die Affäre um die US-Spähangriffe weitet sich immer weiter aus: Der deutsche Geheimdienst BND hat in den vergangenen Wochen nach Informationen des "Spiegel" mehr als 400.000 weitere Suchmerkmale der NSA entdeckt. Darunter befinden sich erneut europäische Ziele. Geheimdienst-Chef Gerhard Schindler räumt indes im Untersuchungsausschuss Fehler ein, verteidigt die Zusammenarbeit mit den USA grundsätzlich aber vehement.
Videos meistgesehen
Alle Videos