BND-Chef vor Ausschuss Schindler verteidigt Zusammenarbeit mit NSA

Die Affäre um die US-Spähangriffe weitet sich immer weiter aus: Der deutsche Geheimdienst BND hat in den vergangenen Wochen nach Informationen des "Spiegel" mehr als 400.000 weitere Suchmerkmale der NSA entdeckt. Darunter befinden sich erneut europäische Ziele. Geheimdienst-Chef Gerhard Schindler räumt indes im Untersuchungsausschuss Fehler ein, verteidigt die Zusammenarbeit mit den USA grundsätzlich aber vehement.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen