"Geschlechtsteile in Brand gesetzt" Syrer wegen Folter-Vorwürfen in Frankfurt vor Gericht

Alaa M. soll in Syrien Regimegegner auf brutalste Art und Weise gefoltert haben. Augenzeugen beschuldigen den Arzt in den Jahren 2011 und 2012 in der Stadt Homs Geschlechtsteile angezündet und Inhaftierte mittels Injektion getötet haben. Jetzt steht der Mann in Frankfurt vor Gericht.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen