Politik

Schmidt-Denker zur IW-Forderung Tote als Kollateralschaden - problematischer Vergleich

Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) fordert, trotz Corona-Risiko schrittweise zur Normalität zurückzukehren. "Eine gewisse Sterblichkeit" müsse hingenommen werden. Die These ist "provokant", sagt ntv-Korrespondent Holger Schmidt-Denker und ordnet sie ein.
Videos meistgesehen
Alle Videos