Politik

"Gefährlicher als Snowden-Enthüllungen" US-Geheimdienst kritisiert Berlin in NSA-Affäre

Der US-Geheimdienst setzt Berlin unter Druck. Es heißt, die NSA habe geplante Projekte mit dem Bundesnachrichtendienst gecancelt. Auch die Bundesregierung kriegt ihr Fett weg: Die mögliche Übermittlung von NSA-Suchbegriffen an den Bundestag durch das Kanzleramt sei "gefährlicher als die Snowden-Enthüllungen". Unterdessen scheitert im US-Senat ein Gesetz zur Einschränkung der NSA.
Videos meistgesehen
Alle Videos