Politik

Elend in Bosnien und Herzegowina Überfüllte Camps treiben Flüchtlinge in die Wälder

Bosnien und Herzegowina befindet sich an einem Migrations-Kreuzweg zwischen Ost- und Westeuropa. Etwa 60.000 Flüchtlinge erreichen zwischen Anfang 2018 und Juni 2020 das Balkan-Land. Die Camps sind überfüllt. Viele zelten mittlerweile in den Wäldern, wo sie jetzt mit Schnee und Frost kämpfen.
Videos meistgesehen
Alle Videos