Politik

Elend in Bosnien und Herzegowina Überfüllte Camps treiben Flüchtlinge in die Wälder

Bosnien und Herzegowina befindet sich an einem Migrations-Kreuzweg zwischen Ost- und Westeuropa. Etwa 60.000 Flüchtlinge erreichen zwischen Anfang 2018 und Juni 2020 das Balkan-Land. Die Camps sind überfüllt. Viele zelten mittlerweile in den Wäldern, wo sie jetzt mit Schnee und Frost kämpfen.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.