34778697.jpg

Zahl seit zehn Jahren verdoppelt Vier Millionen Berufstätige gelten als arm

Immer mehr Menschen in Deutschland sind trotz Arbeit gefährdet, in Armut abzugleiten. Laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung hat sich die Zahl der Berufstätigen, die unter die Schwelle der Armutsgefährdung fallen, zwischen 2004 und 2014 mehr als verdoppelt. Damit ist die Erwerbsarmut in der Bundesrepublik stärker gestiegen als in jedem anderen EU-Land.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen