Sport

Rücktritt ausgeschlossen Steuersünder Hoeneß kämpft und droht

Die Selbstanzeige von FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß wegen Steuerbetrugs schlägt in der Politik immer höhere Wellen. Die Kanzlerin distanziert von dem Fußball-Manager. Der Opposition bringt die Steueraffäre offenbar ein Thema für den Bundestagswahlkampf ein. SPD und Grüne stellen infrage, dass eine Selbstanzeige zu Straffreiheit führt. Union und FDP sind dagegen für den Fortbestand der Steueramnestie. Hoeneß selbst, der "Anwalt des kleinen Fans", hält sich bedeckt. An Rücktritt denkt er jedenfalls nicht.
Videos meistgesehen
Alle Videos