Wirtschaft

Kreml-Flüsterer Schröder Altbundeskanzler widerspricht sich bei Rosneft-Job selbst

Gerhard Schröder steht in Zukunft dem Aufsichtsrat des russischen Ölkonzerns Rosneft vor. Dagegen formiert sich nicht nur vor dem Brandenburger Tor kreativer Protest. Menschenrechtler warnen vor einer Lockerung der Russland-Sanktionen und auch in Schröders eigener Partei, der SPD, kommt das Engagement nicht gut an.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos