Wirtschaft

Kein neuer Schwung durch PSA Bei Opel stottert der Motor weiter

Opel kommt auch nach der Übernahme durch die französische Automobilgruppe PSA nicht aus den roten Zahlen. Für 2017 schreibt der Autohersteller deutliche Verluste. Die Verantwortlichen haben dennoch ehrgeizige Ziele bis 2020. Helfen soll dabei der Fokus auf neue Märkte.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos