Wirtschaft

Geplante Fusion mit Londoner Börse Deutsche-Börse-Chef Kengeter weist Vorwurf des Insiderhandels zurück

Deutsche-Börse –Chef Carsten Kengeter hält den Vorwurf des Insiderhandels gegen sich für haltlos. Die Vorwürfe werden sich "als unbegründet erweisen werden", sagt er auf der Bilanzpressekonferenz. Einmal mehr unterstreicht er die Bedeutung des Zusammenschlusses mit der London Stock Exchange (LSE).
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.