Wirtschaft

Luxusautos gegen Rubelverfall Russen verhelfen Rolls Royce zum Rekordabsatz

Der Nobelkarossen-Hersteller Rolls Royce verkauft im vergangenen Jahr mehr als 4000 Fahrzeuge. Damit fährt die britische BMW-Tochter einen neuen Verkaufsrekord ein. Gründe für den Zuwachs seien unter anderem der Wertverfall des Rubels sowie die wachsende Beliebtheit von kleineren Luxuslimousinen, sagt das Unternehmen.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos