Wirtschaft

Nach Milliardenverlust Thyssenkrupp baut weitere 5000 Stellen ab

Thyssenkrupp ist schon vor der Corona-Krise deutlich angeschlagen. Die Pandemie und der weltweite Lockdown der Industrie im Frühjahr tun ihr Übriges. Allein die Stahlsparte muss im abgelaufenen Geschäftsjahr fast eine Milliarde Euro abschreiben. Nun stehen weitere Stellenstreichungen an.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos