Schneller Verkauf ausgeschlossen: Unister-Geschäfte boomen trotz Insolvenz

09.09.16 12:36 Uhr – 01:24 min

Mit Firmeninsolvenz, unsauberen Kreditgeschäften und Datenschutz-Lecks verärgert Internetkonzern Unister zuletzt seine Kunden. Jetzt folgt die Wende: Die Reiseportale des Unternehmens schreiben weiter schwarze Zahlen, der Urlaubsmarkt boomt. Insolvenzverwalter Lucas Flöther sieht daher vorerst keinen Grund, den angeschlagenen Konzern schnellstmöglich zu zerschlagen.

Videos meistgesehen
Weitere Videos