Geburt von HIV-resistenten Babys Peking distanziert sich von Gen-Arzt

Ein chinesischer Arzt verändert die Gene bei zwei Embryonen - sie sollen nun immun gegen HIV sein. Die Erbgutveränderung stößt auf Kritik internationaler Experten. Sie sagen, die Methode sei noch nicht sicher genug, um sie bei Menschen anzuwenden. Auch in China erwarten den Mediziner Konsequenzen.
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen