Panorama

Jubel, Trubel, Feuerwerk Die Welt feiert das Jahr 2011

2vbs2823.jpg568269333069397333.jpg

Hong Kong jubelt sich ins Jahr 2011.

(Foto: dpa)

Milliarden Menschen begrüßen mit Feuerwerk und Feiern das neue Jahr. In Sydney gibt es eine gigantische Lichtershow für fünf Millionen Dollar zu sehen. Auf Deutschlands größter Silvesterparty am Brandenburger Tor feiern Hunderttausende.

Milliarden Menschen in aller Welt begrüßen das neue Jahr 2011. Als erste auf dem Globus läuteten die etwa 5000 Bewohner der Weihnachtsinsel Kiritimati das neue Jahr ein. Ihre Insel gehört zum Pazifikstaat Kiribati. Schon um 11 Uhr MEZ begann dort das neue Jahr, denn in Kiribati verläuft die Datumsgrenze. Um 12 Uhr MEZ feierten die Menschen dann in Tonga und ab 14 Uhr MEZ in Sydney, um 17 Uhr MEZ in Singapur.

AP10123117286.jpg

Mit einem Lächeln begrüßt Sydney das neue Jahr.

(Foto: ASSOCIATED PRESS)

In Australien campierten mehr als 6000 Fans des 5 Millionen Dollar teuren Spektakels über Nacht am Ufer, um sich die beste Sicht auf das Lichterschauspiel um die Sydney Harbour Bridge zu sichern. Dafür mussten sie bis zu 24 Stunden ausharren. Die bunte Lichtershow vorzubereiten, hat acht Monate gedauert.

Trubel in Berlin

Auf Deutschlands größter Silvesterparty am Brandenburger Tor feierten zehntausende Berliner und Gäste aus aller Welt schon Stunden vor Mitternacht gut gelaunt dem Jahreswechsel entgegen. Die Partyzelte entlang der 2,2 Kilometer langen Meile zwischen Pariser Platz und Siegessäule waren brechend voll. In dicken Winterstiefeln tanzten die Gäste ausgelassen zu Disco-Musik, während sich im Schneematsch draußen viele an den unzähligen Buden mit Essen und dampfendem Glühwein versorgten. Insgesamt wurden bis zu eine Million Menschen erwartet. Trotz der Terrorwarnungen gab es keine verschärften Sicherheitskontrollen.

2vb54740.jpg3933757191699621387.jpg

Am Brandenburger Tor steigt Deutschlands größte Party.

(Foto: dpa)

Nach Einbruch der Dunkelheit verwandelten unzählige Scheinwerfer die Straße des 17. Juni in ein buntes Lichtermeer. Riesige Strahler am Brandenburger Tor warfen helle Leuchtstreifen in den Himmel. Das 40 Meter hohe Riesenrad, das den besten Blick auf den Trubel bietet, flackerte unter kunterbunter Beleuchtung.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste hatten sich für einen Großeinsatz auf der 80.000 Quadratmeter großen Veranstaltungsfläche gerüstet. Besondere Sicherheitsmaßnahmen waren offiziellen Angaben zufolge nicht geplant. Die Menschen konnten kostenlos durch sieben Ein- und Ausgänge auf die Festmeile kommen. Böller und Glasflaschen waren jedoch nicht erlaubt.

Frankreich feiert am Eiffelturm

2010-12-31T184726Z_01_DEL11_RTRMDNP_3_INDIA.JPG3173680527963343772.jpg

In aller Welt werden Raketen in die Luft geschossen.

(Foto: REUTERS)

In Frankreich wurden auf den Pariser Champs Elysées und am Eiffelturm Zehntausende Menschen zum gemeinsamen Feiern erwartet. Die französische Regierung kündigte für die Silvesternacht den Einsatz von knapp 54.000 Sicherheitskräften an, um während der Neujahrsfeiern für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Vor allem in der Region Paris und in Straßburg war es in den Vorjahren immer wieder zu Krawallen gekommen.

In London hielt auch der Nebel zehntausende Besucher nicht davon ab, für das Feuerwerk an der Themse Schlange zu stehen. Mehr als eine Viertel Million Zuschauer wurden zu dem Spektakel rund um das Riesenrad London Eye erwartet. Wer gut sehen wollte, musste aber früh da sein, denn die besten Stehplätze auf den Brücken und am Ufer sind üblicherweise bereits mittags besetzt.

Taiwan_New_Year_XYY110.jpg5803007165805607525.jpg

Tänzer in Taiwan begrüßen das neue Jahr.

(Foto: AP)

Wenn die Menschen in Deutschland ihre Böller und Raketen abgefeuert haben, können die Brasilianer in Rio de Janeiro noch drei Stunden bis zu "ihrer" Mitternacht tanzen. In New York beginnt das neue Jahr sogar erst um 6.00 Uhr MEZ, in Los Angeles um 9.00 Uhr MEZ am 1. Januar.

Der New Yorker Times Square bereitete sich besonders auf die wichtigste Silvesterparty der USA vor. Weil das berühmteste Stück des Broadways schon mehrfach Ziel von islamistischen Anschlägen war, waren tausende Polizisten in Alarmbereitschaft. Die Party gilt als wichtigste Feier zum Jahreswechsel in den USA. Im ganzen Land übertragen die Fernsehsender, wenn sich um Mitternacht New Yorker Zeit eine Leuchtkugel auf das Dach eines Gebäudes senkt - selbst wenn es dann in Kalifornien erst 21 Uhr ist.

Keine Feier in China

Taiwan_New_Year_XYY105.jpg8851863191313003097.jpg

Fast überall ist die Nacht hell erleuchtet.

(Foto: AP)

China nimmt an dem Silvester-Reigen nicht teil, da dort das neue Jahr nach dem chinesischen Mondkalender dieses Mal erst am 3. Februar begrüßt wird. Es gibt nicht einmal Feuerwerk. Raketen und China- Böller dürfen nur zum chinesischen Neujahrsfest verkauft werden.

Quelle: ntv.de, ghö/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen