Panorama
Mit Peter Scholze wurde zum zweiten Mal ein auch Deutscher mit der Fields-Medaille ausgezeichnet.
Mit Peter Scholze wurde zum zweiten Mal ein auch Deutscher mit der Fields-Medaille ausgezeichnet.(Foto: AP)
Mittwoch, 01. August 2018

Kurz nach Preisverleihung: Diebe stehlen Fields-Medaille

Die Freude währt nur kurz: Neben dem Deutschen Peter Scholze erhält auch der Kurde Cauchar Birkar die renommierte Fields-Medaille. Doch schon kurz darauf wird er Opfer eines Diebstahls.

Sie ist die höchste Auszeichnung für Mathematiker: die Fields-Medaille, die an diesem Mittwoch vergeben worden ist. Neben dem Deutschen Peter Scholze wurde unter anderem auch der in Großbritannien lebende kurdisch-iranische Wissenschaftler Caucher Birkar mit der Medaille geehrt. Doch seine Freude darüber wurde schnell getrübt.

Datenschutz

So wurde der 40-Jährige kurz nach der Preisverleihung offenbar Opfer eines Diebstahls. Seine Medaille aus 14-karätigem Gold fehlt, wie die Organisatoren des Mathematikkongresses bestätigten.

Dem brasilianischen Fernsehsender TV Globo zufolge hatte Birkar die Auszeichnung zusammen mit seiner Geldbörse und seinem Handy in eine Tasche gesteckt und diese im Tagungszentrum unbeaufsichtigt abgestellt. Die Tasche wurde demnach gestohlen und später zwar wiedergefunden, aber ohne die Medaille und die Geldbörse.

Zuvor hatte Birkar noch die Medaille seinen kurdischen Landsleuten gewidmet: Er hoffe, dass die Auszeichnung "ein Lächeln auf die Gesichter dieser mehr als 40 Millionen Menschen" zaubern werde.

Die Fields-Medaillen werden alle vier Jahre an junge Mathematiker verliehen, die zu Beginn des Jahres noch keine 40 Jahre alt waren. Mindestens zwei, vorzugsweise aber vier Mathematiker werden jedes Mal geehrt.

Quelle: n-tv.de