Panorama

Millionenerbin und Designerin Gloria Vanderbilt ist tot

121442342.jpg

Gloria Vanderbilt, hier 2016 an der Seite ihres Sohnes, dem CNN-Moderatoren Anderson Cooper, bei der Premiere von "Nothing Left Unsaid".

(Foto: picture alliance/dpa)

Ihr Name steht für Reichtum aus der Ära der Dampfschiffe, sie selbst verkörpert wie kaum eine zweite Millionärin den Lebensstil der Reichen und Schönen in den USA: Prominente und Fans trauern um die legendäre Gloria Vanderbilt.

Die Millionenerbin und Kunstsammlerin Gloria Vanderbilt - das erste "It-Girl" New Yorks - ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Das teilte ihr Sohn, der CNN-Moderator Anderson Cooper, dem TV-Sender mit. Die Amerikanerin sei am Montag im Kreise ihrer Angehörigen einem Krebsleiden erlegen, hieß es.

*Datenschutz

Schon der Name Vanderbilt weckt in den USA Erinnerungen an goldene Tage ungehemmten Wachstums und unermesslicher Reichtümer. Ihr Ur-Ur-Großvater Cornelius Vanderbilt (1794-1877) war der Patriarch und Gründer eines millionenschweren Dampfschiff- und Eisenbahn-Imperiums, das den Grundstein für das umfangreiche Vermögen der Familie Vanderbilt legte.

Als Zweijährige schon Millionärin

Die 1924 geborene Gloria Vanderbilt war das einzige Kind des Eisenbahn-Erben Reginald Vanderbilt und seiner zweiten Frau Gloria Morgan. Ihr Ur-Ur-Großvater war der Patriarch und Gründer des millionenschweren Dampfschiff- und Eisenbahn-Imperiums, Cornelius Vanderbilt.

Nach der Vanderbilt-Dynastie sind in den USA unter anderem eine Universität, mehrere Straßen in Manhattan und eine große Halle in New Yorks Hauptbahnhof Grand Central benannt. Die Großfamilie besaß - und besitzt teilweise noch - Dutzende Luxusimmobilien an den schicksten und teuersten Orten der USA, darunter das Biltmore Estate im Bundesstaat North Carolina, das größte Haus des Landes, das heute als Museum genutzt wird.

Ihr Leben begann alles andere als glücklich. Vanderbilts Vater starb an einer Alkoholvergiftung, als seine Tochter noch keine zwei Jahre alt war - und vererbte ihr mehrere Millionen Dollar.

Treuhänderin wurde ihre Mutter, die mit der kleinen Gloria zwischen Paris, London und New York umherzog. Glorias Tante Gertrude Vanderbilt Whitney missfiel der Lebenswandel ihrer Schwägerin. Sie klagte vor Gericht um das Sorgerecht für Gloria, das ihr nach einem spektakulären Prozess auch zugesprochen wurde.

Vanderbilt und die Edel-Jeans

*Datenschutz

International bekannt wurde Gloria Vanderbilt durch ihre Arbeit als Model, Malerin und Designerin, vor allem für Mode. Ihre Jeans verkauften sich eine Zeit lang sehr gut. Auch eine Reihe von Parfüms wurde unter ihrem Namen herausgebracht. Berühmt war Vanderbilt auch für ihre Liebschaften mit prominenten Männern ihrer Zeit wie etwa Marlon Brando oder Frank Sinatra. Sie war insgesamt viermal verheiratet.

Im Netz löste die von ihrem Sohn Anderson Cooper überbrachte Todesnachricht eine Welle spontaner Würdigungen und Beileidsbekundungen aus. Vanderbilt sei eine "unglaubliche Frau" gewesen, schrieb etwa Hollywood-Schauspielerin Alyssa Milano auf Twitter. Moderatorin Kelly Ripa schrieb, Vanderbilt sei "eine echte Lady und eine Pionierin" gewesen.

Der CNN-Moderator Anderson Cooper zählt selbst zu den bekanntesten TV-Moderatoren in der US-Medienlandschaft. Zum Tod seiner Mutter strahlte CNN einen Nachruf aus, in dem Cooper selbst die Stationen im außergewöhnlichen Leben von Glora Vanderbilt nachzeichnet:

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, mmo/dpa

Mehr zum Thema