Panorama

Während der Sendung "Kiss FM"-Moderator kollabiert und stirbt

10492564_10152847291028284_6719086985864550741_n.jpg

Sebastian Radke wurde nur 40 Jahre alt.

(Foto: facebook/Kiss FM)

Sebastian "Basty" Radke, Moderator des Berliner Radio-Senders "Kiss FM", ist während einer Sendung zusammengebrochen und anschließend im Krankenhaus gestorben. Radke wurde nur 40 Jahre alt.

Wie die "BZ" berichtet, hatte der Moderator um 10 Uhr mit seiner täglichen Sendung "Die Basty-Show" begonnen. Kurz vorher soll er bereits über Herzschmerzen geklagt haben. Rund 30 Minuten nach Beginn der Übertragung sei er plötzlich zusammengebrochen und sofort ins Krankenhaus eingeliefert worden. Dort sei er wenig später verstorben. Wie das Blatt weiter schreibt, bestehe der Verdacht, dass er einen Herzinfarkt erlitt. Geklärt ist die Todesursache aber noch nicht. Radke sei dem Bericht zufolge fit und gesund gewesen. Er habe nicht geraucht und sei vor Kurzem noch einen Halb-Marathon gelaufen.

"Kiss FM" trauert auf seiner Homepage um "Basty". "Wir sind geschockt und unfassbar traurig. Basty gehörte seit 15 Jahren zum Team und war ein klasse Kumpel, ein witziger, kluger, wunderbar schräger und herzlicher Mensch", schreibt dort Programmdirektor Sebastian Voigt.

Quelle: n-tv.de, fma