Panorama
Das Bild "Jimson Weed/White Flower No. 1" im New Yorker Auktionshaus Sotheby's.
Das Bild "Jimson Weed/White Flower No. 1" im New Yorker Auktionshaus Sotheby's.(Foto: picture alliance / dpa)
Freitag, 21. November 2014

Bild ist 44 Milllionen Dollar wert: O'Keeffe ist die teuerste Künstlerin der Welt

Es ist eine teure Blume. Eine sehr teure Blume: Ein Bild der US-amerikanischen Malerin Georgia O'Keeffe wird für 44,4 Millionen Dollar versteigert - und stellt dabei gleich mehrere Rekorde auf.

Georgia O'Keeffe ist ab sofort die teuerste Malerin der Kunstgeschichte. Ihr Bild "Jimson Weed/White Flower No. 1" wurde bei Sotheby's in New York für 44,4 Millionen Dollar (35,5 Millionen Euro) versteigert - mehr als das Dreifache des erwarteten Preises.

Damit hat das Bild von 1932 gleich zwei Rekorde weit hinter sich gelassen. Zum einen den für Bilder von O'Keeffe selbst. Bisher lag dieser bei gerade einmal 6,2 Millionen Dollar, aufgestellt schon vor 13 Jahren bei Christie's in New York.

Auch der Rekord für das teuerste Werk einer Künstlerin wurde gleich mehrfach überboten. Bisher war Joan Mitchell's "Untitled" ganz vorn, versteigert erst im Mai dieses Jahres für 11,9 Millionen Dollar. Das O'Keeffe-Bild hat den Rekord nun fast vervierfacht.

Das Bild, 1,22 Meter hoch und einen guten Meter breit, zeigt eine weiße Blüte - mehr nicht. O'Keeffe malte es 1932 mit Öl.

Georgia O'Keeffe, 1986 mit 98 Jahren in ihrer Wahlheimat New Mexico gestorben, gehört zu den bedeutendsten Künstlerinnen der USA im 20. Jahrhundert.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de