Panorama

In der Geburtskirche in Bethlehem Priester prügeln sich

DAB1827-20111228.jpg5692760542808036329.jpg

Hier gehen die Reinigungsarbeiten noch gut voran.

(Foto: AP)

Die Reinigung einer Kirche klingt nach einer friedlichen, fast meditativen Aufgabe. Doch wenn es sich um die Geburtskirche in Bethlehem handelt, kann es schnell Ärger geben. Denn verschiedene Orthodoxe und Katholiken teilen sich das Terrain und wachen eifersüchtig über ihre Bereiche.

Priester verschiedener orthodoxer Kirchen sind in der Geburtskirche in Bethlehem mit Besenstielen aufeinander losgegangen. Die Gottesmänner der griechisch-orthodoxen und der armenisch-orthodoxen Kirche seien während des traditionellen Kirchenputzes vor dem orthodoxen Weihnachtsfest kommende Woche aneinandergeraten, teilte die palästinensische Polizei mit.

2011-12-28T174518Z_01_JER030_RTRMDNP_3_PALESTINIANS-CHURCH.JPG6198766556960927640.jpg

Kurz darauf muss die Polizei einschreiten.

(Foto: REUTERS)

Beide Gruppen warfen sich gegenseitig vor, die gegnerischen Priester seien in ihren Bereich eingedrungen. Die beiden orthodoxen Kirchen teilen sich die Kirche über der Grotte, in der Jesus Christus geboren sein soll, mit der katholischen Kirche. Die Bereiche sind genau aufgeteilt und werden eifersüchtig von den Priestern gehütet.

Die palästinensische Polizei musste die Zankenden mit Schlagstöcken voneinander trennen. Berichte über Verletzte gab es jedoch nicht. Schon in der Vergangenheit war es zu solchen Kämpfen in der Kirche gekommen, wenn ein Priester die unsichtbaren Grenzen seiner Konfession überschritten hatte.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen