Panorama

Dreharbeiten werden Realität Schauspieler stirbt in Tötungsszene

sawalqah.jpg

Mahmud al-Sawalka postete wenige Tage vor seinem Tod dieses Foto in Kostüm auf seinem Facebook-Account.

(Foto: Facebook/Mahmoud Sawalqah)

Ein jordanischer Fernsehschauspieler ist bei den Dreharbeiten zu einer Todesszene wirklich gestorben. Mahmud al-Sawalka war den Jordaniern vor allem aus historischen Fernsehserien bekannt, die im Milieu der Beduinen spielen. Arabische Medien berichten unter Berufung auf seinen Freund und Kollegen Mundher Reihana, Al-Sawalka sei noch bis zuletzt dem Drehbuch gefolgt.

Das Skript für die Serie "Blutsbrüder" hatte eigentlich vorgesehen, dass der Mittfünfziger von einer Kugel getroffen wird und daran stirbt. Al-Sawalka sagte zu dem Kollegen, der seinen Sohn spielte, so wie im Drehbuch vorgesehen: "Begrabe mich mit deinen eigenen Händen." Dann starb er.

Zur Todesursache machten seine Kollegen keine Angaben. Al-Sawalka soll jedoch während der Vorbereitungen für die Todesszene gesagt haben: "Ich fühle, dass ich bald sterben werde."

Quelle: n-tv.de, hla/dpa