Panorama

Sie "kümmern sich ganz rührend" Schwule Pinguine werden Väter

Dass sich auch zwei Väter liebevoll um ein Baby kümmern können, haben jetzt zwei Pinguin-Männer bewiesen. Beide brüteten ein Pinguin-Ei aus und füttern es nun.

2kh31842.jpg690033399750989617.jpg

Glückliche Väter: Zwei Pinguin-Männer im Bremerhavener Zoo ziehen zusammen ein Pinguin-Küken auf.

(Foto: dpa)

Zwei schwule Pinguine im Bremerhavener Zoo sind glückliche Väter geworden. Die Tiere adoptierten vor einiger Zeit ein Ei, das andere Humboldt-Pinguine verstoßen hatten. Abwechselnd brüteten sie das Ei aus und ziehen nun statt der leiblichen Eltern den Babypinguin auf.

"Die beiden kümmern sich ganz rührend um das Küken", sagte Zoo-Tierarzt Joachim Schöne und bestätigte damit einen Bericht der "Nordsee-Zeitung". Beide Väter füttern das mittlerweile vier Wochen alte Jungtier mit Fischbrei.

Einen Namen hat das Pinguin-Küken noch nicht. "Irgendwann werden wir ihm eine Feder ziehen und dann im Labor das Geschlecht bestimmen", sagte Schöne.

 

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen